Springe zu den Inhalten

Grundlagen der industriellen Softwaretechnik

Einschreibung zu diesem Kurs erfolgt nur auf Einladung

Kurzbeschreibung

Ziel dieses Kurses ist die Vermittlung eines Überblicks über Grundlagen, Aktivitäten, Rollen, Risiken und Herausforderungen der industriellen Softwaretechnik. Neben dem generellen Aufbau von Rechnersystemen werden den Teilnehmern typische Herausforderungen bei der Entwicklung industrieller Informationssysteme vermittelt. Darüber hinaus wird dargestellt, mit welchen typischen Kernaktivitäten und Rollen im Software Engineering diese Risiken gezielt adressiert werden. Weiterhin wird dargestellt, mit welchen Vorgehensmodellen die industrielle Softwareentwicklung organisiert wird.

Themen und Inhalte

1. Aufbau und Organisation von Informationssystemen

0 und 1 als Grundlage aller IT-Systeme ♦ Boolsche Operatoren ♦ Von-Neumann-Architektur ♦ Verteilte Systeme und Kommunikationsnetze ♦ Server ♦ Client ♦ Nachrichten ♦ Betriebliche Informationssysteme ♦ Operative Systeme ♦ Dispositive Systeme

2. Risiken und Herausforderungen der industriellen Softwaretechnik

Eigenschaften von industriellen Softwaresystemen ♦ Begriff Softwaretechnik ♦ Risiken und typische Probleme ♦ Ursachenforschung ♦ Softwareentwicklung als stark erkenntnisgetriebener Prozess ♦ Herausforderungen im Software Engineering ♦ Wirtschaftliche Ungewissheit ♦ Technologische Ungewissheit ♦ Kommunikation ♦ Zielkonflikte ♦ Komplexität

3. Softwarelebenszyklus: Von Planung bis Ablösung

Der Softwarelebenszyklus im Überblick ♦ Planung ♦ Bedarfsermittlung ♦ Auftragsvergabe ♦ Entwicklung ♦ Requirements Engineering ♦ Spezifikation ♦ Architektur ♦ Implementierung ♦ Qualitätssicherung ♦ Betrieb ♦ Bereitstellung der Ausführungsumgebung ♦ Integration ♦ Wartung ♦ Weiterentwicklung ♦ Abschaltung ♦ Herauslösung aus Anwendungslandschaft ♦ Migration von Daten

4. Requirements Engineering und Spezifikation

Requirements Engineering ♦ Ermittlung von Anforderungen ♦ Dokumentation von Anforderungen ♦ Prüfen und Abstimmen von Anforderungen ♦ Spezifikation ♦ Verwendung einer Spezifikation in der Softwareentwicklung ♦ Elemente einer Spezifikation ♦ Spezifikation von Benutzerschnittstellen (GUI) ♦ Spezifikation von Aufbau und Abläufen des Systems ♦ Spezifikation von Qualitätseigenschaften

5. Architektur und Implementierung

Architektur ♦ Kernaktivitäten der Architekturerstellung ♦ Architekturbeschreibung ♦ Dokumentation von IT-Architekturen ♦ Einsatzszenarien für Architekturdokumentation ♦ Ebenen von IT-Architekturen ♦ Implementierung ♦ Erzeugen von Programmcode eines Systems ♦ Entwicklungsumgebung ♦ Programmiersprachen

6. Qualitätssicherung, Betrieb und Weiterentwicklung

Qualitätssicherung ♦ Softwarequalität ♦ Qualitätsmanagement ♦ Konstruktives und analytisches Qualitätsmanagement ♦ Testgegenstand ♦ Teststufen ♦ Betrieb ♦ Releaseplanung ♦ IT-Service Management ♦ Weiterentwicklung ♦ Herausforderungen der Weiterentwicklung ♦ Architektur- und Dokumentationsdisziplin

7. Rollen im Software Engineering

Idee der rollenbasierten Herangehensweise ♦ Typische Rollen ♦ Projektmanager ♦ Risikomanager ♦ Qualitätsmanager ♦ Requirements Engineer ♦ Spezifizierer ♦ Architekt ♦ Entwickler ♦ Tester ♦ Integrator ♦ Systemtechniker

8. Organisation von Softwareprojekten

Vom Prozessparadigma zum Softwareprozess ♦ Prozessparadigma ♦ Softwareprozessmodell-Rahmenwerk ♦ Individuelles Softwareprozessmodell ♦ Softwareprozess ♦ Prozessparadigmen ♦ Wasserfallmodell ♦ V-Modell ♦ Evolutionäre Entwicklung

9. Softwareprozessmodell-Rahmenwerke

V-Modell XT ♦ Projekttypen ♦ Entscheidungspunkte und Projektdurchführungsstrategien ♦ Vorgehensbaustein ♦ Referenzen ♦ Rational Unified Process (RUP) ♦ Phasen im RUP ♦ Organisation der Software Engineering Kernaktivitäten ♦ Scrum ♦ Rollen in Scrum ♦ Elemente zur Verwaltung und Steuerung des Projektes ♦ Aktivitäten in Scrum ♦ Ablauf eines Zyklus (Sprints)

  1. Kursnummer

    CL103
  2. Kursbeginn

    03. Jan. 2015